Spielen in Vierkirchen

Brett- und Kartenspiele im Norden von München

Tag: Die Tore der Welt

Drei bis sieben gute Vorsätze

by Nicole

2015 wird alles besser. Dazu will ich an mir arbeiten. Und zwar umfassend. Gute Vorsätze müssen sich ab sofort auch auf eines meiner liebsten Hobbys auswirken – Brettspiele.

Mal sehen, was ich mir notiert habe. Ah ja, Alkohol, weniger. Hmh, zum Glück haben wir kein Grand Cru im Regal. Aber meine Glen-More-Strategie muss eine andere werden, keine Destillerien mehr, null Whiskyfässer und schon gar keine Tavernen. Ich werde mich wohl auf Jahrmärkte spezialisieren.

Bioprodukte, mehr. Das hat Auswirkungen auf eines meiner Lieblingsspiele – Agricola. Schafe, Rinder und Schweine werden ab sofort nicht mehr auf Miniweiden mit Stall zusammengepfercht. Die Tiere sollen artgerecht aufwachsen. So wie bei Herrmannsdorfer halt.

Regenerative Energien, mehr. Tja, ziemlich einfach, keine Atomkraftwerke mehr in Funkenschlag, nur noch, was auch ökologisch wirklich verantwortbar ist. Und das bis zum Schluss durchhalten und nicht zwischendurch umswitchen auf Dreckschleudern wie bei meinem letzten Funkenschlag. Mein einziger Sieg in diesem Spiel übrigens. Aber wer gut und edel sein will, muss eben Abstriche machen.

ÖPNV, mehr. Ich werde in Linie 1 nie mehr anderen die Strecke verbauen. Zumindest nicht absichtlich.

Rauchen, weniger. Okay, okay, Silberminen statt Tabakfelder in San Juan. Das reicht, oder?

Lesen, mehr. Da muss ich mich auf die Metaebene begeben. Öfter Anleitungen lesen? Ach nö. Das Buch zum Spiel lesen? Ich habe gehört, demnächst sollen Die Legenden von Andor als Roman erscheinen. Ich weiß nicht so recht. Dann vielleicht doch lieber Die Tore der Welt, da war das Buch wenigstens zuerst da. Vielleicht sind es aber doch nur sechs gute Vorsätze.

Einer fehlt noch: abnehmen, mehr. In Aber bitte mit Sahne die wenigsten Sahnetupfer nehmen. Auch so ein Spaßkiller-Vorsatz. Eigentlich reichen auch fünf. Oder vier? Oder drei? Wer sehen will, wie viele übrig bleiben, kommt am besten zum ersten Spieletreff des neuen Jahres am Montag, 12. Januar, 20 Uhr, in den neuen Pfarrsaal.

Weiterlesen:

Was interessieren mich die Pestkranken!

by Nicole

Zwei Stammspieler beim Elternabend, drei gerade auf Austausch in Frankreich, und für vier war es der Abend vor einer Matheschulaufgabe: Der Vierkirchner Spieletreff fand am 18. März in fast intimer Atmosphäre statt. Zwei Tische im Pfarrheim waren besetzt, am hinteren widmeten sich fünf mit Funkenschlag der Energieerzeugung im 21. Jahrhundert. Vorne durchschritten wir zu viert Die Tore der Welt zurück ins Mittelalter, um als guter Mensch von Kingsbridge mit prächtigen Bauten und der Heilung von Pestkranken möglichst viele Siegpunkte zu machen, natürlich immer dem König loyal verbunden, selbst wenn dieser am Ende jeder der vier Runden üppige Steuern erhob.

Den Rest des Beitrags lesen »