Ungekürzte Freizeit

by Florian

Die Ausgangsbedingungen: Im Merkur stand heute, der Sommer beginne. Tatsächlich, ein lauer Abend. Ich war aber so müde, das fühlte sich eher wie Frühjahr an, und Michael sagte auch gegen 20.47 Uhr, er müsse ins Bett.

Das Publikum: War im Bett, oder im Stadion. Oder vorm Fernseher. Oder im Bus. Nur vier spielten jedenfalls: Monika, Nicole, Michael und ich.

Die Spiele: Michael hatte tolle Sachen dabei, Die verbotene Insel und Great Western – wenn auch ohne Steine und Würfel. Stattdessen wurde gespielt, was wir mitbrachten: zweimal Yucata und dann ein Kingsburg.

Kingsburg

Der Sieger des Abends: Unser Spieleabend, der mal pünktlich um 22.30 Uhr zu Ende ging, und nicht schon eine Stunde früher. Disziplin muss sein, wir fordern ungekürzte Freizeit! Ansonsten war Nicole auch noch ganz gut, mit drei Siegen in drei Partien, macht 15 Regvor-Punkte.

Der Verlierer des Abends: Der König von Kingsburg, der immer wieder Monsterhorden in seine Lande einfallen sah, weil seine Verwalter zu wenig in die Rüstung investiert hatten, kann zumindest nicht sehr glücklich mit dem Abend gewesen sein.

Die Bewertung: Ich vergebe vier von fünf Sternen bei Amazon, die Quantität hat mit 150 Minuten gestimmt. Und ohne wirklichen Erfolg war ich nahe genug dran, es hätte auch mal ein ungeteilter zweiter Platz rausspringen können. Das motiviert wahnsinnig.

Der Ausblick: Ich wünsche mir eine Hubschrauberlandegenehmigung für Die verbotene Insel. Bitte wieder mitbringen!

Weiterlesen: