War’s das schon wieder?

von Florian

Wer es nicht weiß, fällt durch die Führerscheinprüfung: Vor dem Abbiegen muss man sich umschauen. Ob der Highway 2015 ein holpriger Wirtschaftsweg sein wird, eine stark befahrene Bundesstraße oder ein frisch geteerter Radweg, interessiert heute noch nicht.

Wenn ich auf das Spielejahr 2014 zurückblicke, war das Biathlon-Rennen Auf geht’s! eine besondere Neuheit. Nicht mein Spiel des Jahres – dazu habe ich die nötigen vier bis acht (am besten acht) Personen doch zu selten zusammengebracht. Außerdem ein Kandidat für den Preis für den schlechtesten Titel. Aber eine witzige Mischung aus cleverem Kartenspiel und Action-Schießeinlage. Dazu die charmante Retro-Grafik, der Kleinverlags-Appeal … ein ganz unvergleichliches Spiel, das allein schon das Fairplay-Abo gerechtfertigt hat. In dieser Zeitschrift habe ich es nämlich kennengelernt. Ich werde es am 15. Dezember noch einmal zum Vierkirchner Spieleabend mitbringen.

(Ein Fairplay-Jahresabo kostet übrigens nur 24 Euro. Vielleicht ein Tipp für Weihnachten?)

Nicole will kommenden Montag wieder Russian Railroads einpacken. Sie hat das Spiel in diesem Blog ja schon mehrfach gelobt. Mehr muss man wohl nicht sagen.

Michael, ganz der Spieleabend-Chef, denkt erst einmal an die anderen und schreibt: „Zum Finale am 15. Dezember würde ich mich freuen, wenn der Pfarrsaal noch mal so richtig voll wird. Ich möchte nach Möglichkeit eine Reihe von gesponserten Spielen verlosen. Es geht um Hook (das etwas hektische Piratenspiel), Carrara, Dimension (das Kugelstapelspiel) und Pagoda (ein Zwei-Personen-Spiel).“

Weitere ganz besondere Spiele, ob von 2014 oder früher, sind wie immer herzlich willkommen.

7 Wonders

Meistgeklickte Artikel im Jahr 2014:

  1. SV5 vor SV7 vor SVM
  2. Wir brauchen ein Logo
  3. Winterabend in Stichworten

Empfehlungen der Redaktion: