Burgund am 31. März

by Florian

Siehe oben. Bis nächste Woche!

     

Hm. Etwas kurz, die Vorschau, oder? Dann erkläre ich wohl besser noch, dass Burgund hier nichts mit Wein zu tun hat und bestimmt kein Diavortrag zum vorletzten Sommerurlaub zu erwarten ist, dass auch andere Spiele als die von Stefan Feld gespielt werden können und dass vielleicht die Dachauer Nachrichten zu Besuch sein werden, denen wir Spieletipps geben sollen.

     

Immer noch kurz? Na gut, als Bonus kommt hier eine Mini-Hanabi-Variante von Bill Walsh und Todd Salerno für zwei Spieler, von der ich einigen neulich schon einmal erzählt habe.

Acht-Minuten-Hanabi

Wir verwenden nur drei Farben und in denen nur je dreimal die 1, zweimal die 2 und einmal die 3. Das macht 18 Karten. Es gibt außerdem nur drei Tipp-Plättchen und zwei Blitze. Jeder hat stets nur zwei Karten auf der Hand.

Logisch: Einen Bonus-Tipp für einen vollständigen Satz erhalten die Spieler nun schon für eine ordnungsgemäß angelegte 3. Eine 5 gibt es ja nicht. Außerdem kann man immer eine Karte ablegen, auch wenn alle drei Tipps zur Verfügung stehen – einfach um das Spiel nicht unnötig aufzubauschen. Ansonsten gelten die normalen Hanabi-Regeln.

Eine Partie dauert so nur noch acht Minuten – höchstens. Die minimalistische Variante erinnert an Love Letter, hat aber zwei Karten mehr. Probiert es aus und schreibt oder erzählt, wie es Euch gefallen hat.

Weiterlesen: